Befreie Deinen Geist

Eine schöne lange und reich beschenkte Frühlings-Saison auf Jersey ist zuende. Die Coachees sind wieder abgereist und haben überall auf der Insel ihre Spuren hinterlassen. Längst sind viele Orte hier mit den Fussabdrücken der Adlercoachings aufgeladen. Am Ende einer Saison staune ich immer, gehe langsam auf Jerseys verschlungenen Wegen durch die Buchten und an die Strände, auf den alten Friedhof, auf die Klippen. Ein bisschen bedanke ich mich bei der Insel, dass sie mir hilft, die Prozesse der Coachees zu begünstigen.

Denn ein Prozess ist es ja, das Ringen um die Freiheit im Geist, das Loslassen der alten Geschichten und der beschwerenden Gedanken und Glaubenssätze. Nur wer bereit ist, alles loszulassen was war, kann zu einer neuen freien Zukunft aufbrechen. Denn das Vergangene ist vergangen und es ist immer unsere Wahl, das aufzugeben. Oder wie sagt meine Spiritfreundin Byron Katie so schön: „How long will you still be in love with your story“.

Um frei zu sein müssen wir unsere Story aufgeben, unsere liebgewonnenen Ausreden warum wir uns dem schönen Leben nicht hingeben, es nicht geniessen können.

In vielen Jahren habe ich die Erfahrung gemacht, dass wir eigentlich alle immer zu schlecht über uns denken. Von klein auf werden wir auch damit konfrontiert, nicht gut genug, nicht schön oder klug oder brav genug zu sein. Leider leben wir eben nicht in einer Gesellschaft, die uns nur das Beste in uns zum Vorschein bringt. Ganz im Gegenteil, oft wird uns suggeriert, das mit uns etwas nicht stimmt.

Auch in dieser Saison habe ich wunderbare und schöne Menschen kennengelernt, die damit aufgewachsen waren, das mit ihnen scheinbar etwas nichts stimmt. Wie viel Selbstablehnung steckt in uns, kultiviert über lange Zeit. Wir haben alle gelernt uns nicht bedingungslos zu lieben, sondern uns selbst für dieses oder jenes verantwortlich zu machen was nicht gut gelaufen ist. Oft nicht mal in unserem eigenen Leben, sondern sogar dem unserer Eltern oder Angehörigen. Wenn wir doch nur ein bisschen besser, liebenswerter, feiner wären dann wäre alles gut. Erschreckend wie viele fantastische Menschen nicht an die beste Version von sich selbst glauben können.

C.G.Jung hat einmal gesagt: Wer nach aussen schaut träumt, wer nach innen schaut erwacht.

Und wie glücklich wären wir doch alle, wenn wir nach innen, wirklich nach innen schauen würden, denn da ist sie, die Perle, der Diamant, der wir sind. Ich habe in so vielen vielen Jahren als Coach niemals etwas anderes als grenzenlose Schönheit in den Menschen gefunden, wenn sie bereit waren, die Masken der Selbstablehnung los zu lassen.

Hier auf Jersey gehen die Menschen durch diesen intensiven Prozess, die beste Version von sich selbst zu werden. Räumen ihr Leben auf, lassen die negativen Programmierungen radikal los. Und brechen auf in ein neues Leben in Selbstverantwortung und grenzenloser friedvoller Freiheit. Dann stehen sie auf einer Klippe und schreien ein lautes deutliches JA zum Leben.

Dass so viele Menschen diese Prozesse machen, auch ausserhalb meines Coachings, dass Menschen bereit sind, nach ihrem eigenen Herzen zu leben, das macht mich über alle Massen glücklich. Auch dafür ein riesiges Dankeschön an die Welt und meine vielen Begleiter auf dem Lebensweg.

Freiheit braucht Courage, man bekommt sie nicht geschenkt.

Als ich gestern eine liebe Freundin am Flughafen abholte für ein paar Tage einfach privater Freude an dieser wunderbaren Insel, da entdeckte ich ein neues Schild, das da hing: Liberate your spirit. Jersey.

Ahhh, Synchronizität. Das Leben ist so gut.

Willkommen in der Adlerperspektive.

 

 

 

 

 

Ein Gedanke zu “Befreie Deinen Geist

  1. Tanja

    Freiheit braucht die Courage, man bekommt sie nicht geschenkt…

    Etwas anders hat das auch Perikles gesagt: “Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut.“

    Liebe Maren, Du bist (m)ein Mut Macher!
    Danke Dir dafür!
    Was Jersey mit uns gemacht hat – weißt du ja selbst! Aber auch dieser Blog.
    Jeder von Deiner Beiträgen macht Mut: ob es um die Liebe geht, um das Essen, um die Wahrnehmung dieser Welt u.v.m. Egal worum es geht ( und eigentlich geht es ja ums Leben) freut man sich immer wieder über eine neue Perspektive, die einem hilft, das wichtigste nicht aus dem Auge zu verlieren: das Gefühl der Freiheit – das Gefühl, das ich auf Jersey erfahren habe.

    I’m free!

    Danke, liebe Maren! Danke, Jersey!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s