Kettenreaktion

Hast Du Dich auch schon mal verlaufen? Ich meine, nicht einfach so, wenn Du auf einem Weg warst, um etwas zu finden und dann falsch gelaufen bist. Ich meine: SO RICHTIG verlaufen. Also eine fatale Fehlentscheidung, die Dich an Orte gebracht hat, wohin Du nicht wolltest und was Dich dann nach und nach richtig nachhaltig geärgert, verändert, enttäuscht oder gar verletzt hat.

Wenn Du von Deinem Weg abgekommen bist – und das eine Folge von weiteren Schritten nach sich gezogen hat, die Du fast nicht mehr stoppen konntest.

Eine tragische Sache. Fast alle waren wir schon einmal in einer solchen Situation.

Vor Jahren hatte ich einen wunderbaren Coachee, der sich mit einer Partnerin verband, die ihm nicht gut tat. Als ich ihn nach vielen Jahren wieder sah, hatte er sich selbst sehr weit verraten. Ich konnte sein gutes, goldenes Herz nur noch schwach schimmern sehen. Ihn aus dieser Geschichte heraus zu wickeln (dafür steht das Wort Ent-wicklung) war für uns beide sehr anstrengend und nervenaufreibend. Am Ende war alles gut und heute ist er gestärkt aus dieser Geschichte heraus gekommen.

Manchmal brauchen wir die Umwege zum Glück.

Aber man kann auch präventiv das Richtige tun, um solche Umstände gar nicht erst in sein Leben zu lassen. Dazu braucht es dringend: Bewusstsein. Sich selbst kennen. Und die eigenen Bedürfnisse sehr ernst nehmen.

Ich gebe Dir ein Beispiel. Als ich meinen letzten runden Geburtstag feierte, bekam ich zwei unglaubliche Geschenke. Von einem lieben Kunden das Angebot 4 Wochen in ein super Luxus Ressort in Thailand zu gehen. Ein unglaubliches Angebot. 4 Wochen in einem holistischen Spa der Extraklasse auf einer Insel im Golf von Thailand. Der andere sehr dankbare Kunde wollte mir für vier Wochen eines seiner sensationellen Häuser an der portugiesischen Algarve zur Verfügung stellen. Inclusive Pool, Hausangestellte und 11 Zimmern, die ich mit meinen Freunden hätte füllen dürfen.

Die Angebote waren toll. Ich war sehr dankbar dafür. Und meine Freunde freuten sich wie verrückt und wollten unbedingt mitfliegen. Ich ging mit den Angeboten schwanger. Beide Kunden wollten schnellstmöglich einen Termin von mir. Wochen schob ich die Hochglanzprospekte über den Schreibtisch. Ich wich aus und ich wusste es. Und fragte mich: Warum sage ich nicht einfach zu und mache einen Termin fix? Warum kann ich mich nicht wie verrückt freuen?

Als die Anfragen nach meinen Wunschterminen und meine Antworten an die Spender immer drängender wurden ging ich einmal mit meinem Hund über die Hügel, der Wind blies stark und ich war glücklich. Ich fragte mich: Was würde ich mir selbst raten, wenn ich mein eigener Coach wäre?

Es war lustig, die Antwort kam sofort:

Was macht mich denn glücklich, wenn ich vier Wochen Ferien mache?

Nun, was soll ich sagen. Es war keineswegs die Hitze von Thailand oder Portugal. Es war der Wind, der gerade um meine Ohren blies, es war die raue Landschaft, es war das kalte Wetter, der Regen und die Wolken und ein langer wilder Galopp an einem einsamen Strand. Es war irische Livemusik und Guiness, Riverdance und gälisches Sprechen.

Auf einmal war die Antwort ganz leicht. Keines der Angebote annehmen. Nach Irland, in den wilden Westen, sollte es gehen.

Frage Dich jetzt gleich einmal:

Was macht mich glücklich?

Was brauche ich?

Was möchte ich gerne erleben, in meinem neuen Job, in meiner Partnerschaft, in meinen Ferien, in meinem neuen Zuhause?

Was ist für mich ganz persönlich elementar wichtig?

Was ist MEINE Wahl, wenn ich sie habe?

Wenn Du diese Grundgedanken in Deinem Leben beantworten kannst, dann wirst Du er-folg-reiche Entscheidungen treffen, die Dich an den richtigen Ort, zu den richtigen Menschen, an die richtigen Gegebenheiten führen. Alles ist dann folge-richtig genau für Dich gemacht.

Denn es ist Dein Leben. Niemand anders weiss, was Du wirklich in deinem Herz begehrst. DU BIST DIE WICHTIGSTE PERSON FÜR DEINEN WEG.

Mach eine Kettenreaktion daraus. Entscheide jetzt gleich:

Was will ich wirklich?

Dann wird sich alles fügen. Versprochen.

Willkommen in der Adlerperspektive!

eire

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s