Gänseblümchen im November

Diese Tage kam ich an meinen verlassenen Lieblingsorten vorbei. Überall lag das Laub, die Bäume waren fast kahl. Da und dort sah ich noch vergessene Gartenkerzen und schon halb verwitterte Dekorationen aus einem langen Sommer im Tessin. Die Orte, an denen im Sommer noch unendlich viele Menschen gesessen hatten, waren kahl und leer, nass und kalt, die Wege belegt mit den ungesammelten Maroni und Eichelnüssen. Da mein Hund immer gerne die Spuren liest und damit viel unserer Spaziergehzeit verbringt, fiel mein Blick entspannt auf den Boden unter meinen Füssen. Und da sah ich sie – die Gänseblümchen des Sommers, die letzten Boten des vergangenen Jahres.

Ich dachte bei den verlassenen Plätzen und Bänken und Wegen, wie es den Menschen wohl geht, die hier während des Jahres gewandert waren, die die Aussicht genossen hatten und die Ferien genossen. Was sie wohl jetzt gerade machen? Wie sie die letzten Wochen des alten Jahres verbringen?

Weisst DU wie Du dieses Jahr erlebt hast? Was es an Freud und Leid gebracht hat? Welche Menschen hast Du neu begrüsst, welche aus Deinem Leben entlassen? Was bleibt Dir in Erinnerung von 2019?

Wenn Du möchtest, kannst Du DEIN Jahr Revue passieren lassen. Ich hänge heute an diesen Blog einen Fragebogen.

Meistens tut der Blick zurück sehr gut. Manchmal hat man ja das Gefühl, es sei nichts Besonderes in diesem Jahr gewesen, man erinnert sich kaum an den April, den Mai… je weiter das Jahr voran schreitet, umso mehr vergessen wir die Highlights, die Wendepunkte, die Geschenke des Jahres. Möge Dich der Fragebogen also in die Dankbarkeit führen, in das Glück, das jedes Jahr in sich birgt. Und möge das Jahr noch ein bisschen Puderzucker auf Dich rieseln lassen im Dezember. Gold für Gold.

Ich wünsche Dir die Zeit, jetzt schon mit dem Jahresausklang die schönen Töne zu hören, die Jubelchöre, die feinen Dinge. Möge Dein Jahr reich gewesen sein. An Begegnungen, an schönen und erfüllenden und wertvollen Momenten und an Lektionen, die Dich zurück geleitet haben auf Deinen Weg.

Viel Freude bei der Revue.

Willkommen in der Adlerperspektive.

Das war mein 2019

Mein schönstes Erlebnis
Meine grösste Frage
2 schöne Momente
Jemand der mich überrascht hat
Mein Lieblingsmensch 2019
Noch ein Lieblingsmensch 2019
Was mich am meisten glücklich gemacht hat
Etwas das ich besser gelassen hätte
Ein Schocker
Eine grosse Einsicht
Mein Geschenk des Jahres
Mein dunkelster Moment
Mein hellster Moment
Neue Menschen 2019
Davon habe ich mich verabschiedet oder werde ich mich verabschieden
Dafür bin ich dankbar 2019
Mein schönster Erfolg 2019
So wird mir das Jahr 2019 in Erinnerung bleiben
Mein Lieblingsort 2019

Ein Gedanke zu “Gänseblümchen im November

  1. Nadia Schwingruber

    Go for Gold Maren. Think big auch wenn das Gänseblümchen im Moment klein ist. Danke für gestern es war einfach wunderbar. Glaube an Wunder, jetzt knallts. Alles Liebe Nadia

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s