Wertvorstellungen

 

Gestern durfte ich zwei wunderbare Menschen aus meinem Coaching entlassen. Beruflich sind sie meilenweit voneinander entfernt und doch waren sie mit dem selben Thema unterwegs: Selbstwert.

Wie wunderbar, wenn man nach einer langen und intensiven Arbeit im Coachingprozess sehen kann, wie sich die Schultern straffen, der Kopf gehoben und die Brust herausgedrückt wird. Die Körpersprache der beiden war eine völlig andere als bei ihrem ersten Gespräch. Sie waren beide gewachsen in sich.

Von den Kristallen weiss man, dass sie nach innen wachsen und dabei die Dichte des Minerals immer mehr Spannung aufbaut. Man kann auch sagen, es ist gebündelte Kraft, die sich immer mehr veredelt. Ähnlich geht es Menschen, die ihren Wert entdecken und kultivieren und schliesslich zu lieben beginnen.

Menschen, die ihren eigenen Wert kennen und aufgrund dieses grossen Geschenks in sich – nach aussen sichtbar handeln, beginnen, einen wirklich Wert für andere darzustellen. Wie wunderbar, wenn ein Mensch seiner eigenen Stimme folgt und unabgelenkt ist vom Lärm des Alltäglichen.

Wie steht es um Deinen Wert?

Bist Du glücklich mit Dir?

Kennst Du Deine schönsten Seiten, deine edelsten Züge?

Siehst du deinen Diamanten im Herz?

Ach, die Welt wäre so viel wunderbarer, wenn wir alle unsere eigenen Geschenke zu schätzen wüssten und sie inflationär der Welt schenken würden!

In einem Gespräch heute Abend hatte ich einen Coachee, der innerlich kocht, dessen Temperament für ihn herausfordernd ist. Er hat es erkannt, dass sein Feuer, seine Leidenschaft, einen Weg nach aussen braucht. Seit er erkannt hat, dass Wut auch eine kreative Kraft ist, ein Motor für grosses Schaffen, ist er lebensfroh unterwegs und bewegt jeden Tag ganze Berge. Ich musste schmunzeln als er sagte, er könne sich nun endlich besser leiden und auch annehmen dass er eben so ist wie er ist und das Ganze dann wertschöpfend für Andere zur Verfügung stellen.

Unternimm doch heute einmal eine Reise in dein Innerstes und frage Dich, was Deine grösste Gabe ist.

Eine Gabe wurde uns gegeben um sie zu geben. Ganz anderes als ein Talent, dessen Same in uns steckt, an dem wir aber zur Vollendung schleiffen müssen.

Was ist Dir gegeben?

Was kannst Du völlig anstrengungslos jederzeit abrufen und zur Verfügung stellen?

Was macht Dich wertvoll?

Ich freue mich auf Deine Rückmeldung. Feire Dich selbst, breite die Flügel aus und dann: Spring.

Willkommen in der Adlerperspektive!

 

IMG_0097

4 Gedanken zu “Wertvorstellungen

  1. Jeanne Sophia

    …wunderbar🌸fühle mich erinnert an ein Seminar mit Dir vor vielen Jahren🙏
    Ich ertappe mich dabei, dass ich im Alltag oft viel zu wenig „Nach Innen“ schaue- meine Gaben +Talente nicht wertschätze…
    Danke, dass Du mich erinnert hast.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s