Die Qual oder die Lust? Die Wahl haben!

In der vergangenen Woche wurde ich wieder einmal mit Menschen zusammen gebracht, die selten gewählt hatten. Ein Phänomen, das mir immer wieder einmal begegnet. Natürlich werden wir alle auch ein bisschen gelenkt durch unsere „Vorbilder“ und natürlich auch durch die „Rat-Schläge“ unserer Erzieher, Lehrer und Ratgeber.

Ganz oft kommt es dann vor, dass wir einem Pfad folgen, der ganz und gar nicht unserem eigenen Wunsch entspricht. Besonders oft bei der Berufswahl. Auch auf mich hatte ein Lehrer einmal eine solche fatale Wirkung: Er sagte: „Studiere ja nichts Logisches! Das wirst Du nie schaffen!“. Ich habe dann nach vielen Umwegen doch etwas Logisches studiert, die Psycho-logie, aber erst, als ich mir auf allen möglichen anderen Wegen ein bisschen anderes Wissen abgeholt habe, darüber hinaus aber auch ziemlich viel Zeit verloren hatte.

Ich hörte auch als Kind sehr oft: „Du hast zwei linke Hände“. Viel später habe ich dann erkannt: Genau so ist es, ich mache alles mit links! Und mir wurde auch sehr oft spöttisch gesagt ich wäre ja nicht anwesend/realistisch, ausgedrückt durch den Satz: „Die schwebt in höheren Sphären“. Heute denke ich amüsiert: Genau so ist es, der Adler flattert schliesslich nicht, er schwebt! Ganz oben übrigens 😉

Was hast Du als Kind oft gehört?

Hat es Dich gestärkt und unterstützt oder von deinem Weg abgebracht?

Was wurde Dir vorgeworfen, mit was wurdest Du entmutigt?

Was wurde Dir angeraten und somit aufgedrängt?

Kannst Du das im Nachhinein für dich umdrehen und nutzbar machen?

Wir wachsen alle mit Manipulation auf. Nicht nur von den Eltern, auch von Werbung, sozialem Umfeld, in der Schule und Berufsberatung. Wir entscheiden entweder uns anzupassen oder zu rebellieren. Manchmal entscheiden wir uns auch für die absolut kreuzunglücklich falschen Wege. Dann gehen wir dort und sind massiv unzufrieden und manchmal wissen wir nicht (mehr) warum. Dann kann es vorkommen dass wir eines Tages im „falschen“ Leben sind. Wir schauen uns an und fragen uns: Wie bin ich an diesen Ort, diesen Partner, diesen Job, dieses Leben gekommen?

Leider vergeuden wir mit der Frage, wie das passieren konnte, wieder kostbare Zeit. Wir analysieren, schauen zurück, bereuen, ja manchmal hauen wir uns auch den mentalen Gummihammer auf den Kopf. Damit sollte man ganz schnell aufhören.

Denn die Lösung ist ganz einfach. So einfach, dass wir uns gar nicht trauen, so zu denken, weil wir glauben, keine Wahl (mehr) zu haben. Ein ganz wichtiger Schritt bringt uns jetzt in die richtige Richtung:

Eine Wahl die ganz und gar keine Qual mehr ist. Sondern nur herzliche Ehrlichkeit von uns erwartet.

Was will mein Herz?

Das ist die allerwichtigste Frage. Und darauf baut alles auf:

Wie will ich leben?

Mit welcher Art von Partner wäre ich am glücklichsten?

Wie wäre meine ideale Wohnsituation? Ja – sogar: In welchem Land? Welcher Landschaft? Welche Sprache? Welche Behausung? Welche Umgebung?

Welchen Herzenswunsch möchte ich mir erfüllen?
Welcher Beruf würde mich glücklich machen?

Und dann ins Detail:
Welche Branche interessiert mich am meisten?
Wie will ich meine Berufung feiern?

Welche Ernährung macht mir Freude?
Wie möchte ich mich kleiden?

Wann möchte ich morgens aufstehen? Aus welcher Art von Nachtlager?

Wer soll mich im Leben amüsieren?

Welchen Interessen möchte ich mehr Zeit einräumen?

Ein Tier haben?

Ein Auto, Motorrad, Schiff, Bike besitzen? Welches?

Welche Sprache hören und sprechen?

Reisen? Wohin?

Welche Bilder sind in Dir entstanden, wenn Du diese Fragen liest? Hast Du gespürt wie dein Herz aufgeregt hüpft, wenn Du es fragst was es möchte? Und wie deckungsgleich ist das mit Deiner Realität?

Du bist der einzige Mensch, der Einfluss auf das hat was Du lebst: DU hast die volle Verantwortung dafür, Dich glücklich zu machen! DU musst und darfst wählen!


Und, ganz ganz wichtig: DU darfst Dich auch umentscheiden!

Dass Du es nicht tust, dafür gibt es gar keine Ausrede.

Ganz ehrlich: Ich habe mich einige Male kolossal falsch entschieden in meinem Leben. In fast allen Bereichen meines Lebens. Damit habe ich zwar einige Zeit verloren, es hat mir aber auch gezeigt, wie wichtig und elementar es ist, auf mein Herz zu hören. Heute bin ich am Ort meiner Wahl. Mit den Menschen meiner Wahl. In dem beruflichen Umfeld meiner Wahl. Es fühlt sich unglaublich gut an! Und ich schaue nicht mehr zurück, wo ich falsch abgebogen war vom Weg. Das hat mich alles Geld, Zeit und auch Herzschmerz gekostet. Und es war unnötig. Und trotzdem, das ist wichtig:

Niemand hat uns je beigebracht wie wichtig es ist mit dem Herz und nach unseren VOR-LIEBEN zu wählen.

Du kannst das. Tu es jetzt. Kreiere Dir das Leben DEINER WAHL.

Vielleicht die wichtigste Aufgabe Deines Lebens.

Du schaffst das. Dein Herz kennt die Antwort.

Willkommen in der Adlerperspektive.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s