Essence absolue

Als ich dieses Wochenende in der Altstadt von Bern schlenderte, sah ich dieses Fläschchen: Das Elixir. Die Köstlichste der Arzneien.

Ich erinnerte mich an ein Coachingtool, das ganz am Ende des Coaching Prozesses steht: Da bestimmen wir gewissermassen die Essence absolue. Um was es wirklich wirklich wirklich in Deinem Leben geht.

In der Parfümherstellung kennen wir die „Essence absolue“ als ein Produkt eines sehr aufwendigen Prozesses. Sie wird durch „Enfleurage“ gewonnen. Dabei werden empfindliche Blüten auf mit Fett bestrichene Glasplatten gelegt, das nach und nach den Duft der Blumen gewissermassen einatmet. Nach mehreren Monaten werden die Fettschichten, die jetzt eine Blütenpomade sind, mit Alkohol ausgewaschen, der wiederum destilliert wird bis nur noch die reine Blütenessenz bleibt. Es entsteht ein kostbare intensive Essenz.

Hat man eine solche Essence absolue, so wird sie „dominant“ überall, wo sie erscheint. In der Parfümindustrie reichen Spuren davon, um grosse Mengen Fluids zu beduften.

Übertragen auf den Mensch finden wir hier ein schönes Bild: Wenn man seine eigentliche Essenz kennt, so durchdringt sie alles, was wir tun. Sie begleitet uns durch alle Lebensinhalte, ist spürbar, ist lesbar, präsent und beseelt. Unsere Essenz ist es, die uns verständlich macht. Das meinen Psychologen wenn sie sagen: Ich kann diesen Menschen „lesen“: Sie können die Essenz begreifen. In einer nächsten Stufe sehen wir dann, ob der Mensch authentisch ist oder nicht. Das heisst konkret: Handelt, spricht, lebt der Mensch im Einklang mit seiner Essenz oder bewegt er sich ganz weit weg davon?

Wer seine Essenz kennt, weiss, ob er auf dem richtigen Pfad oder auf einem Irrweg ist. Er fühlt sich erfüllt (wenn er sie lebt) oder sehnsüchtig und frustriert (wenn er sie verleugnet oder dagegen handelt). Menschen, die ihre Essenz kennen, können sie verschwenden, verschenken, sich und andere damit durchdringen. Man fühlt diese Menschen klar und deutlich.

Diese Essenz wird – ein kostbares Elexir.

Der Wert der Kostbarkeit ist die Mühe, die man damit hat, sie zu extrahieren. In einem Coaching geht das mitunter ganz leicht, in der eigenen Reflektion auch, wenn man intensiv daran arbeitet. Grundsätzlich werden wohl die meisten Menschen ihre Essenz finden, weil das Leben sie abreibt, weil man scheitert und wieder aufsteht, weil man Wege ausprobiert und/oder wieder aufgibt, weil man sich selbst mit Begegnungen, Entscheidungen, Erfolgen und Misserfolgen, Schicksalswendungen, Vorlieben oder Abneigungen ständig da hin entwickelt, mehr und mehr zu sehen was einen ausmacht.

Gerne gebe ich Dir ein paar Fragen, die Deine Essenz erkennen lassen:

Was ist Deine tiefste Sehnsucht?

Was strebst Du an?

Warum meinst Du, hier zu sein?

Was ist Deine Berufung?


Was willst Du unter allen Umständen vermeiden?

Für was kämpfst Du?

Wenn wir einander begegnen, so kann diese Begegnung oberflächlich oder tief sein, sie kann uns offenbaren oder distanzieren. In jeder Begegnung hast Du diese Wahl: Willst Du über das Wetter reden oder eine der oben genannten Fragen stellen?

Wenn diese Fragen gestellt werden, dann schält sich nach und nach eine Wahrheit heraus, die den Mensch kostbar macht. In unserer individuellen Einzigartigkeit sind wir alle kostbar.

Safran gilt als eines der kostbarsten Gewürze der Welt. Aber nicht jeder mag Safran. So ist es auch mit den Elexiren: Alle sind sie wertvoll. Aber nicht für jeden.

Hast Du Deine Wahl schon gemacht? Was magst Du an Menschen? Was verabscheust Du? Was ergänzt Dich? Was inspiriert Dich?

Was macht Dich aus? Was schenkst Du aus Deinem tiefsten Inneren?

Wem gibst Du das Beste in Dir?

Und von wem spürst Du sein Bestes?


Willkommen in der Adlerperspektive.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s